Optimale Vorbereitung

Wir unterstützen Sie bereits bei der Konstruktion Ihrer Werkstücke und der Teile-Vorbereitung. Hier einige wichtige Aspekte, die es vor der Galvanisierung zu beachten gilt:

Für die optimale galvanische Beschichtung braucht es viel Know-how und fundierte Materialkenntnisse. Aber nicht nur in der Produktion, sondern bereits im Vorfeld, wenn es zum Beispiel um die galvanogerechte Konstruktion oder die Prozessoptimierung Ihrer Bauteile geht, die wir - wenn erforderlich - vor dem Galvanikprozess schleifen, beizen, reinigen und entfetten.


Galvanogerechtes Konstruieren


Konstruktion und Werkstoffauswahl haben großen Einfluss auf den Galvanisier-Prozess. Bei der Konstruktion sind zum Beispiel zu beachten:

» 
Durchgangslöcher
sind günstiger als Sacklöcher.

»  Abgerundete Konturen sind günstiger als scharfkantige.

»  Eine durchgehende V-Naht ist günstiger als ein Überlappungsstoß oder
    eine punktgeschweißte Verbindung.

»  Bei einem rundum geschlossenen Werkstück mit zu kleinen Öffnungen (Faradayscher Käfig)
    kann in dem Werkstück kein elektrisches Feld entstehen.
    In diesem Bereich wirken nur rein chemische Verfahren.

»  Stähle mit hohem Kohlenstoffgehalt können die Haftfähigkeit der Schicht verschlechtern.
    Bei hochfestem Stahl besteht die Gefahr der Versprödung.
    Kombinationen verschiedener Werkstoffe an einem Werkstück können zu Problemen führen.

Wir beraten Sie bereits im Vorfeld, damit Ihre Werkstücke perfekt galvanisierbar sind.